NUiFinar: Aufenthaltsrechtliche Übergänge bei Geflüchteten: Wie geht es nach dem Chancenaufenthalt weiter?

Unser NUiFinar am Mittwoch,  29. Mai von 11:00 bis 12:00 Uhr

Ende 2022 ist das Chancen-Aufenthaltsrecht in Kraft getreten. Damit wurde für Geduldete, die sich seit mindestens 5 Jahren in Deutschland aufhalten, eine neue Möglichkeit für einen langfristigen Aufenthalt eingeführt. Während der 18-monatigen Aufenthaltserlaubnis nach § 104c AufenthG sollten die Voraussetzungen für die Aufenthaltserlaubnisse bei nachhaltiger Integration erfüllt werden.   

Wie sieht die Situation heute aus? Wie viele Geduldete konnten bisher vom Chancen-Aufenthalt profitieren? Welche Herausforderungen gibt es auf dem Weg? 

Antworten auf diese und weitere Fragen bieten wir Ihnen in unserem bevorstehenden Webinar. 

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

00

Tage

00

Stunden

00

Minuten

00

Sekunden

29. Mai, 11:00 - 12:00 Uhr (MESZ)

Programm

In diesem praxisorientierten Webinar erfahren Sie mehr über die Übergänge vom Chancenaufenthalt nach §104c AufenthG zu den Aufenthaltstiteln bei nachhaltiger Integration nach §25a und §25b AufenthG. Es werden die Voraussetzungen der beiden Bleiberechte skizziert und anhand von Praxisbeispielen unterschiedliche Übergangszenarien beleuchtet. Ein besonderer Fokus wird auf die Rolle von Erwerbsarbeit für die Lebensunterhaltssicherung gelegt: Inwieweit können Arbeitgeber*innen aktiv zur Unterstützung eines reibungslosen Übergangs in die beiden Aufenthaltstitel bei nachhaltiger Integration beitragen? Und welche unterstützenden Maßnahmen spielen dabei eine zentrale Rolle? Diese und weitere Fragen rund um den Chancenaufenthalt und die anschließende Bleibeperspektive werden wir in unserem Webinar besprechen. 

Und ganz besonders freuen wir uns auch auf Ihre Fragen und praktische Erfahrungen!

Referent*innen

NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge

NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge

Moderation
Silvia Floris

Silvia Floris

NIFA plus – Netzwerk zur beruflichen Teilhabe von Geflüchteten
Katharina Krebs-Balázs

Katharina Krebs-Balázs

MÜNCHENSTIFT GmbH

Das sagen unsere Mitglieder